Unsere Zuchtstation in Görzig

Im Dezember 1998 gründete in Görzig eine Zuchtstation in Deutschland. Görzig liegt im mitteldeutschen Trockengebiet (Halle-Magdeburger Börde) in Sachsen-
Anhalt.

Ausgewählt wurde Görzig, um für die Zukunft Sorten zu züchten, die an die trockenen kontinentalen Witterungsbedingungen angepaßt sind. Das bedeutet für den Landwirt Ertragssicherheit, vor allem bei fehlenden Niederschlägen in den Sommermonaten.
Ein Vorteil liegt natürlich auch in der geographischen Nähe zur Martin-Luther-Universität Halle, die ebenso einen Versuchsbetrieb in Görzig unterhält.

Zunächst werden in Görzig MAIS und RAPS bearbeitet und in naher Zukunft mit Sonnenblumen ergänzt.

2004 stehen Exaktversuche auf knapp 15 ha Mais- und etwa auf drei ha Rapsfläche. Ergänzt wurden die Exaktversuche durch eine umfangreiche Sortendemonstationsanlage.

Ausgestattet wurde die Station inzwischen mit neuen modernen Geräten für die Saat-, Ernte- und Versuchsauswertung.

Von Görzig aus werden die weiteren Versuchsfelder betreut:
1. Molbergen, Weser-Ems, Silo- und Körnermaisversuche
2. Aicha a.d. Donau Niederbayern, Körnermaisversuche
3. Ostheim Rheintal bei Breisach, Körnermaisversuche

Weitere Standorte werden im Austausch mit anderen Züchtern angelegt.

Ergänzt werden die Exaktversuche an den jeweiligen Orten mit umfangreichen Schausortimenten.

Überzeugen Sie sich bei einer Feldführung durch unsere Versuchsstation über die Leistungsfähigkeit unserer Maissorten. Wir sind gern bereit, Sie durch unsere Versuche zu führen.
Sprechen Sie
Jurbert unter der Telefon-Nr. +33 (6) 03 85 13 56 an.